5. Keine Macht den Linken – 7 Tage, 7 gute Gründe für die CDU

19. September 2013

7G7G_highlinerGabriel und Co. können noch so oft versichern, man wolle sich weder von der Linken tolerieren noch eine Koalition bilden wollen. Rot-Grün hat alleine keinerlei Machtperspektive. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass man – wie 2008 in Hessen und 2009 in NRW – keiner großen Probleme damit haben würde, mit der Linken zusammenzuarbeiten. Nur zusammen mit der Linkspartei gibt es für Rot-Grün derzeit eine Machtoption auf Bundesebene. Steinbrück würde nach der Wahl schnell aus dem Weg geräumt und der opportunistische Gabriel würde Hand in Hand mit Trittin und Wagenknecht ein solches Bündnis schmieden.

Mal abgesehen davon, dass ich ein solches Bündnis inhaltlich für fatal halte: Es war eigentlich außerhalb meines Vorstellungsvermögens, dass die Fortsetzungspartei der SED in Deutschland einmal in der Bundesregierung sitzen würde. Ich hoffe, dass es soweit nicht kommt. Eine Partei, die sich bis heute in keinster Weise mit ihrer Vergangenheit auseinandergesetzt hat, geschweige denn sich zum Unrechtsstaat DDR bekannt hat, darf keine Regierungsverantwortung übernehmen. Das wäre eine Verhöhnung aller Opfer des DDR-Regimes. Niemals mehr dürfen in Deutschland Kommunisten und Sozialisten in einer Regierung sitzen!

Vielleicht mag der eine oder andere einwenden, die Linke sei doch harmlos und sei in der Bundesrepublik angekommen. Immerhin war und ist sie schon an Landesregierungen beteiligt und auch da sei die „Welt nicht untergegangen“. Doch: Es ist erst wenige Jahre her, als der damalige Linksparteivorsitzende auf einem Parteitag unter großem Beifall Folgendes sagte:

„Wir stellen die Systemfrage! Für alle von den geheimen Diensten noch einmal zum Mitschreiben: Die, die aus der PDS kommen, aus der Ex-SED, und auch die neue Partei DIE LINKE – wir stellen die Systemfrage.“

(Rede auf der 3. Tagung des 10. Parteitages der Linkspartei.PDS am 15. Juni 2007.

Weil ich froh bin, in einem demokratischen Rechtsstaat zu leben, stellt sich mir diese „Systemfrage“ überhaupt nicht und ich will auch nicht, dass sie gestellt wird. Deshalb will ich auch nicht, dass Leute, die diese Systemfrage stellen, an den Schalthebeln der Macht sitzen, hoffähig gemacht von Sozialdemokraten und Grünen. Auch darum geht es am kommenden Sonntag und deshalb wähle ich CDU!

Alle Beiträge der Serie „7 Tage, 7 Gründe“ gibt es hier oder im Tumblr #muttimachts

Eine Antwort zu “5. Keine Macht den Linken – 7 Tage, 7 gute Gründe für die CDU”

  1. […] broeckelmann.info: Keine Macht den Linken kritikkultur: Freiwilligkeit stärken, Bürgern mehr zutrauen Wohli: Die Zukunft wählt Union Doro […]

Kommentar verfassen

Bad Behavior has blocked 223 access attempts in the last 7 days.