Liebe Jusos!

15. Juli 2013

Brief an die JusosHeute morgen hatte ich – eher zufällig als gewollt – einen kleinen Dialog mit dem Twitter-Team der Jusos.

Leider konnte man mir die einfache Frage nach den aktuellen Mitgliedszahlen nicht beantworten und man verwies mich – nach längerem Hin und Her – auf eine Kontaktadresse.

Also habe ich den Jusos nun folgende „Schneckenpost“ geschickt:

Liebe Jusos,

eher zufällig hatte ich heute Morgen einen kleinen Twitter-Dialog mit Eurem Twitter-Team. Leider konnte man mir die einfache Frage nach den aktuellen Mitgliedszahlen der Jusos nicht beantworten. Zunächst verwies man mich auf Wikipedia, wo allerdings nur eine zwei Jahre alte Zahl zu finden war, die zudem nur mit einer dpa-Ticker-Meldung „belegt“ war. Danach meinte man, dass aggregierte Mitgliedszahlen unter den persönlichen Datenschutz fallen würden, weshalb man darauf nicht zugreifen könne. Schließlich empfahl man mir, ich möge mich an Euer Büro im Willy-Brandt-Haus wenden, was ich hiermit tue.

Also, „Butter bei die Fische“: Wie hoch ist Eure aktuelle Mitgliedszahl?

Ich bin sicher, dass eine Veröffentlichung ganz im Sinne der Transparenz und eines fairen Wettbewerbs zwischen den politischen Jugendorganisationen wäre.

Neben den politischen Inhalten geht es in der Politik schließlich auch darum, zu zeigen, wie viele Menschen man von diesen Inhalten überzeugen kann. Ein Indikator hierzu sind die Mitgliedszahlen der Parteien und ihrer Arbeitsgemeinschaften/Vereinigungen. Nicht umsonst sind die Mitgliedszahlen der Parteien in Deutschland auch ein wichtiges Forschungsthema der Politikwissenschaft und werden jährlich vom Politikwissenschaftler Prof. Dr. Oskar Niedermayer von der FU Berlin veröffentlicht und ausgewertet (Vgl. http://www.polsoz.fu-berlin.de/polwiss/forschung/systeme/empsoz/schriften/Arbeitshefte/ahosz20.docx?1370439201) . Der wichtige Aspekt der Jugendverbände findet in der Auswertung von Prof. Niedermayer leider bisher keine Beachtung. Vielleicht kann man das ja in Zukunft ändern?!

Über eine Antwort per Mail, Brief oder Twitter freue ich mich!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Euer Henrik

Ich bin gespannt auf die Antwort aus Berlin und halte Euch auf dem Laufenden!

Übrigens: Die Junge Union veröffentlicht ihre Mitgliederzahl einmal im Jahr im Rechenschaftsbericht auf dem Deutschlandtag, fortlaufend im Mitgliederbereich der neuen Homepage und gerne auf Anfrage. Im Moment sind wir knapp 120.000 Mitstreiter.

5 Antworten zu “Liebe Jusos!”

  1. J. X. sagt:

    laaaaaaaangweilig…

  2. A.G. sagt:

    Statistik eben. Wenn man Ahnung davon hat, ist es weniger langweilig. Kann sehr aufschlussreich sein und brauch man nebenbei auch im alltäglichen Leben :). Korrelation zwischen Mitgliederzahlen und Überzeugung zu einem Themengebiet abzuleiten ist nicht falsch, aber vernachlässigt jene Leute die, in keiner Partei sind (weil keine Zeit, weil nicht willensstark genug, um zu ihrer Überzeugung zu stehen, weil sie schlicht zwischen mehreren Parteien verortet sind, weil sie auf Grund ihres Berufes nicht parteilich sein wollen/dürfen, weil die keine Lust auf parteiliches Hauen und Stechen haben und und und). Ich wäre vorsichtig von Mitgliederzahlen auf die gesamte deutsche Bevölkerung zu schließen.
    Trotzdem, die Art und Weise jemanden hin und her zu schieben, weil er eine einfache Information haben will, ist traurig. Mitgliederzahlen sind nun wirklich keine Daten, die man nicht raus geben dürfte. Sind ja keine personenbezogenen Daten.

  3. […] Mitgliedszahlen zu entlocken. Siehe seine Initiativen unter broeckelmann.info dort die Beiträge Liebe Jusos! und Liebe Jusos! – Die […]

  4. […] Mitgliedszahlen zu entlocken. Siehe seine Initiativen unter broeckelmann.info dort die Beiträge Liebe Jusos! und Liebe Jusos! – Die Zweite. Leider gab es im letzten halben Jahr keine weiteren Anfragen […]

Kommentar verfassen

Bad Behavior has blocked 182 access attempts in the last 7 days.