Junge Union: Bluttest auf Trisomie 21 verbieten!

6. Juli 2012

Zur geplanten Einführung eines Bluttests, der vor der Geburt anzeigt, ob ein Kind mit Down-Syndrom geboren wird, erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB, und der gesellschaftspolitische Sprecher der Jungen Union, Bundesvorstandsmitglied Henrik Bröckelmann:
„Die Junge Union lehnt die geplante Einführung des von einer Konstanzer Pharmafirma produzierten Bluttest ab, mit dessen Hilfe sich im Vorfeld der Geburt mutmaßlich feststellen lassen kann, ob ein Kind mit Down-Syndrom geboren wird. Ein derartiger Test widerspricht dem im Grundgesetz verankerten Gedanken der Menschenwürde und dem Gebot, Menschen mit Behinderungen nicht zu benachteiligen.
Nach Überzeugung der Jungen Union darf gerade im Hinblick auf den Schutz menschlichen Lebens nicht alles durchgeführt werden, was technisch machbar ist. Eine rein auf das Down-Syndrom ausgelegte pränatale Analyse würde – das zeigen Vergleichszahlen der Fruchtwasseruntersuchung – in 90 Prozent der Fälle zu einer Abtreibung und damit einer Diskriminierung von Menschen mit Trisomie 21 führen. Anders als bei der Fruchtwasserunterschung, die auch therapeutischen Zwecken dient, geht es bei dem speziellen Bluttest ausschließlich um die Suche nach einem genetischen Defekt. Die damit gegebene Option einer Aussortierung vor der Geburt widerspricht den Vorstellungen des christlichen Menschenbildes fundamental.
Zudem würde eine Zulassung des Tests zu einer weiteren Verschiebung ethischer Grenzen führen. In den USA sind bereits weitere Diagnosemöglichkeiten in der Diskussion, die noch weitergehende Analysen über ungeborenes Leben ermöglichen. Eltern, die ein behindertes Kind großziehen, könnten sich im Zuge dessen bald rechtfertigen müssen, warum sie keine pränatale Diagnostik in Anspruch genommen und ihr Kind abgetrieben haben. Eine derartige Entwicklung widerspricht den Überzeugungen der Jungen Union von einem Lebensschutz, der bereits vor der Geburt Gültigkeit besitzt. Ein Verbot des Bluttest auf Trisomie 21 ist deshalb dringend zu prüfen!“

Kommentar verfassen

Bad Behavior has blocked 323 access attempts in the last 7 days.