Grüner Polizeipräsident will Kennzeichnungspflicht für Radfahrer

Weil die Zahl der radelnden Regelbrecher so hoch ist, raten Verkehrsexperten wie Münsters oberster Polizist Hubert Wimber dazu, Radfahrer stärker als bisher zu kontrollieren und Fehler konsequent zu ahnden. Der erste deutsche Polizeipräsident mit grünem Parteibuch will zudem das Regelwerk für die Leezen-Fahrer erheblich verschärfen.
Ginge es nach ihm, würde eine Kennzeichenpflicht für Radler eingeführt, so dass Geisterfahrer, Rotlichtsünder und Unfallflüchtige auch nachträglich noch ermittelt werden könnten.

Der Spiegel 23/2011, S. 42

Veröffentlicht von

Henrik Bröckelmann

Politik, News, Europa, Internet, iPhone 4, Single, JU(-Bundesvorstand), Kreis Coesfeld, CDU, Münster(-land), Studium, Nottuln, schwul, (neo)liberal, Netzpolitik, Deutschland, konservativ, Medien, Berlin, Freiheit, Philosophie, Katholik, Christentum, Demokratie, Ordnungspolitik, Junge Union, Westfalen u.v.m.

Kommentar verfassen