Junge Union: Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht – Solidarität mit Christen weltweit!

27. April 2011

Zu den weltweit zunehmenden Christenverfolgungen erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB, und ihr kirchen- und gesellschaftspolitische Sprecher, Bundesvorstandsmitglied Henrik Bröckelmann:

„Das Christentum ist weltweit von allen Glaubensgemeinschaften am härtesten bedrängt. Über 100 Millionen Christen leben in ständiger Angst vor körperlicher und psychischer Gewalt. Sie leiden unter Ausgrenzung, Unterdrückung, willkürlicher Verhaftung, systematischer Verfolgung und Mord. Überall brauchen die Gläubigen unsere Solidarität und Unterstützung. Die Junge Union fordert daher, den Einsatz für weltweite Religionsfreiheit wieder zum Schwerpunkt deutscher und europäischer Menschenrechtspolitik zu machen.

Die Staatengemeinschaft ist aufgefordert, das Recht auf freie und ungestörte Religionsausübung als ein unveräußerliches Menschenrecht zu akzeptieren. Dies ist ein in Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen seit 1948 verankertes Grundrecht. Die Verbrechen an Christen, aber auch anderen religiösen Minderheiten müssen als schwere Menschenrechtsverletzungen weltweit geächtet werden. Bloße Appelle an die Verfolgerstaaten, die Glaubens- und Bekenntnisfreiheit zu schützen, reichen nicht aus.

Ereignisse wie die bevorstehende Seligsprechung des Papstes Johannes Paul II. oder der baldige Deutschland-Besuch von Papst Benedikt XVI. werden von Milliarden Menschen mit Begeisterung als Stärkung ihres Glaubens begleitet. Es bleibt somit wichtig, dass sich katholische und evangelische Christen in Deutschland öffentlich zu Gott und Jesus Christus bekennen und die frohe Botschaft in der Gesellschaft verbreiten. Unser Miteinander gründet auf christlichen Werten wie Nächstenliebe, Solidarität und Gerechtigkeit. Ein selbstbewusst gelebter Glaube vermittelt Kraft und Hoffnung. Deswegen dürfen wir die leidenden Christen in aller Welt nicht allein lassen.“

Kommentar verfassen

Bad Behavior has blocked 204 access attempts in the last 7 days.